Liebe Eltern des 5. Jahrgangs,

der Coronatest des Kindes aus dem 5. Jahrgang ist negativ.

Daher dürfen wir die vorsorglich angedachte Maßnahme abbrechen und es findet am Freitag (25.09.2020) regulärer Unterricht in der Schule für den 5. Jahrgang statt.

Viele liebe Grüße

Kurt Siemund

- Schulleiter -

Aktuelle Mitteilungen

News

Grundschule Büsum freut sich über Spende

Als Astrid Schwanke, Sekretärin des Grundschulteils der Schule am Meer, kürzlich in der Reinigung Wäsche abholte, überraschte sie Inhaber Dirk Lohse mit einem Geschenk für die Grundschule. Sie erhielt einen Beutel mit bunten Stoffmasken, ehrenamtlich genäht von Swenja Kristen. Die Masken liegen nun im Sekretariat und sind gedacht als Reserve für alle, die ihre Maske vergessen haben. „Wir möchten uns herzlich bei Frau Kristen bedanken, die uns die Alltagsmasken genäht hat. Die sind auf jeden Fall schöner und haltbarer als die Einwegmasken, die wir zuvor als Notreserve bereitgehalten haben“, sagte Andrea Vanselow, Leiterin des Grundschulteils.

Text und Foto: Claudia Brandt

DruckenE-Mail-Adresse

Kleine Bescherung zum Schulstart

Die Schule am Meer (SaM) hat in der ersten Schulwoche nach den Sommerferien 109 Schüler, davon 36 Erst- und 73 Fünftklässler, begrüßt. Unter den strengen Corona-Bedingungen war es eine besondere Herausforderung, allen Schülern und ihren Angehörigen eine stimmungsvolle Einschulung zu bieten. Davon, dass dies dennoch gelungen war, konnte sich Traute Sierk persönlich überzeugen. Die Vorsitzende der Wirtschaftsinitiative pro Schule Büsum (W.I.B.) überraschte die Kinder mit kleinen Geschenken. Es gab für jeden eine Trinkflasche, einen Bleistift und ein Radiergummi, alles mit dem Schullogo versehen, sowie einen kleinen Jute-Rucksack. Sierk weiß, dass sich die SaM als Nationalpark- und Fairtrade-Schule stets um Umweltschutz und Nachhaltigkeit bemüht. Daher wurde bei der Auswahl der Präsente ebenfalls darauf geachtet. Bei den Rucksäcken handelt es sich um einen Fairtrade-Artikel. Die Trinkflaschen, die für die Nutzung mit den neuen Wasserspendern in den Schulgebäuden geeignet sind und zur Vermeidung von Einwegprodukten beitragen, sind aus Zuckerrohr gefertigt und BPA-frei. „Ich bin dankbar, dass die W.I.B. von den Mitgliedern so toll unterstützt wird. Dadurch sind nicht nur nützliche Anschaffungen für die Schule, sondern auch solche Geschenke möglich“, meint Traute Sierk.

Auch Andrea Vanselow, Leiterin des Grundschulteils, zeigte sich zufrieden und erleichtert nach den Begrüßungsfeiern für die ABC-Schützen. „Alle haben auf Abstand und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes geachtet“, so Vanselow. Lobende Worte fand sie auch für alle, die zum Rahmenprogramm beigetragen haben. Pastorin Ina Brinkmann gestaltete mit einer Geschichte zur Frage „Was ist Lernen?“ einen spannenden Einschulungsgottesdienst. Die OGS unterhielt das Publikum mit einem Theaterstück und einer weiteren Aufführung zum Mitmachen. Schulleiter Kurt Siemund und Andrea Vanselow wünschten den Kindern in ihren Grußworten einen guten Start ins Schulleben. Und während die Erstklässler ihre erste Schulstunde hatten, gab es für die Eltern Kaffee und Kuchen, organisiert von Bianca Ruhland und Andrea Darkow von der Schulsozialarbeit sowie Schulassistentin Najwa Alrayes.

Text: Claudia Brandt

Fotos: Traute Sierk, Andrea Vanselow

DruckenE-Mail-Adresse

Erfolg für die Fairtrade-AG: Die Gemeinde Büsum macht sich auf den Weg, Fairtrade-Gemeinde zu werden!

Die Steuerungsgruppe für die Bewerbung Büsums als Fairtrade-Gemeinde hat sich am 22. Juli zum ersten Mal getroffen. Damit erfüllt Büsum bereits den zweiten eines fünfschrittigen Kriterienplans mit dem Ziel, Fairtrade-Gemeinde zu werden. Am 9. Juni war ein entsprechender Beschluss der Gemeindevertretung zum Anstreben der Auszeichnung einstimmig verabschiedet worden.

In der Steuerungsgruppe engagieren sich Bürgermeister Hans-Jürgen Lütje, Lisa Reichelt (Tourismus Marketing Service Büsum GmbH), Britta Baar (Schule am Meer), Traute Sierk (Wirtschaftsinitiative Pro Schule Büsum e. V.), Sabine Thomas (Eine-Welt-Stand St. Clemens-Kirchengemeinde), Leonie Johannsen und Lasse Wensien (Schüler*innen der Schule am Meer) für die Kampagne Fairtrade-Towns. Ihre Aufgabe ist es, das Auszeichnungsverfahren zu begleiten, Fairtrade im Handel vor Ort zu positionieren sowie Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit zum Thema anzustoßen.

Angestoßen wurde der Prozess zur Bewerbung als Fairtrade-Gemeinde durch die Fairtrade-AG der Schule am Meer, die selbst schon mehrfach als Fairtrade-Schule ausgezeichnet wurde. Die engagierten Schüler*innen und Lehrerin Britta Baar präsentierten ihren Vorschlag im Frühjahr und stellten im März den Antrag für den notwendigen Beschluss an die Gemeinde. Auch bei der weiteren Arbeit für die Zertifizierung und darüber hinaus wird sich die AG einbringen, ebenso sind gemeinsame Aktionen etwa bei der Fairen Woche geplant.

Text und Foto: Britta Baar

DruckenE-Mail-Adresse