Begrüßungsfeier für die fünften Klassen

Am 5.9.2017 wurden die fünften Klassen am Standort „Otto-Johannsen-Straße" begrüßt. 58 Schüler sind es im Schuljahr 2017/ 2018, aufgeteilt in drei Klassenzüge. Neu ist, dass sich alle Schüler ab Sekundarstufe I fortan an diesem Schulstandort befinden.


Mit einem kleinen Programm wurde den Neuankömmlingen, die zum Teil in Begleitung ihrer Eltern erschienen waren, der Beginn eines neuen Lebensabschnitts angenehm gestaltet. Nach einem musikalischen Beitrag des Oberstufen-Ensembles folgten Grußworte des Schulleiters Dr. Bleckwehl. Er begrüßte alle herzlich zur „zweiten kleinen Einschulung" und motivierte Schüler und Eltern zu engagierter Zusammenarbeit. Bevor er allen einen guten Start wünschte, kündigte er an, dass er sich auf die Dates mit den neuen Schülern bei Kakao und Muffins in der Mensa freue. Anschließend hieß die Unterstufenleiterin Susanne Laage alle willkommen. Sie erläuterte die Vorteile der kleinen Stammgruppen mit nur 15 bis 20 Schülern in diesem Schuljahr. Außerdem stellte sie die Paten vor und erklärte deren Funktion als Unterstützer und Berater in der Anfangsphase.

Bianca Wriedt und Sascha-André Schröder, verantwortlich für die Schulsozialarbeit, stellten ihr Tätigkeitsfeld nachfolgend selbst vor und boten den Schülern bei Problemen ihre Hilfe an. Anschließend gab es einen Sketch der 6b unter der Leitung von Jessica Heinrich. Die Einteilung in die Stammgruppen durch die Stammgruppenlehrer und die Zuweisung der Klassenräume erfolgte danach. Am ersten Tag gab es noch keinen Unterricht nach Plan. Stattdessen kümmerten sich die 24 Paten gemeinsam mit den Lehrkräften um die neuen Schüler. Es wurden Erinnerungsfotos von den Stammgruppen erstellt, gespielt und eine Rallye zur Erkundung des Schulgebäudes unternommen. Am Ende des Schultags wurden die Auswärtigen zum Bus bzw. Zug begleitet.

 

Text und Bilder: Claudia Brandt