Englischwettbewerb „The Big Challenge“

Schüler der fünften und sechsten Klassen werden ausgezeichnet

Der europaweite Wettbewerb „The Big Challenge“ soll Schüler der fünften bis neunten Klassen motivieren, ihre Englischkenntnisse auf spielerische Art kontinuierlich zu verbessern. In Deutschland nehmen jährlich rund 270.000 Schüler an diesem Wettbewerb teil. Die teilnehmenden Schüler haben ganzjährig die Möglichkeit, sich auf der interaktiven Lernplattform „Game Zone“ darauf vorzubereiten. Der eigentliche Wettbewerb findet jedes Jahr zwischen März und Mai statt. In der eigenen Schule beantworten die Teilnehmer 45 Multiple-Choice-Fragen in 45 Minuten. Dabei geht es um die Aspekte Wortschatz, Landeskunde, Grammatik und Phonetik. Nach zentraler Auswertung der Fragebögen werden Ranglisten auf Schul-, Landes- und Bundesebene erstellt, die sich die teilnehmenden Schüler herunterladen können. Außerdem erhält die Schule Urkunden, Medaillen, Pokale und Sachpreise für eine offizielle Preisverleihung.

An der Schule am Meer stellten sich die fünften und sechsten Klassen der Herausforderung. Die Verkündung der Ergebnisse mit Siegerehrung und Preisverleihung fand am 20. Juni 2018 statt. Dazu waren alle teilnehmenden Klassen mit ihren Lehrern in die Aula gekommen. Claudia von Böhl, Englischlehrerin und Big Challenge-Koordinatorin, lobte die Schüler für ihr Engagement. Die Ergebnisse seien sehr gut in Anbetracht der Tatsache, dass viele noch nicht lange die englische Sprache erlernen. Ganz besonders gut hat Dawood Ahmadi aus der 5b abgeschnitten. Auf Landesebene hat er bei den Fünftklässlern der Gemeinschaftsschulen den vierten Platz von 455 Schülern errungen.

Platz 26 in diesem Vergleich ging an Finja Basner aus der 5a. Ebenfalls auf Landesebene hat Finn Schaller aus der 6a einen respektablen Platz errungen: Er belegt Platz 31 von 732 Gemeinschaftsschülern in Schleswig-Holstein. Die nachfolgenden Schüler wurden für ihr gutes Abschneiden auf Schulebene geehrt. Bei den Gymnasiasten der fünften Jahrgangsstufe ging Platz eins an Dorian Shamma, Platz zwei an Niki-Leonie Scholz. Im Schulvergleich der sechsten Gymnasialklasse siegte Jan Dennhardt, die zweithöchste Punktzahl wurde von Felix Mund erzielt. Von den Gemeinschaftsschülern der fünften Klasse belegte Enoch Bayela Yevugah hinter Finja Basner den zweiten Platz. In der sechsten Klasse der Gemeinschaftsschule folgte Leon Mietzner Finn Schaller auf Rang zwei.

Text: Claudia Brandt

Fotos: Claudia Brandt