Büsum soll Fairtrade-Gemeinde werden

Fairtrade AG der Schule am Meer lud zum Informationsgespräch

Nachdem die Fairtrade AG unter der Leitung von Britta Baar erneut die Zertifizierung zur Fairtrade-School geschafft hat, hat sich die Arbeitsgruppe ein höheres Ziel gesetzt: Büsum soll dem Beispiel von Heide und Meldorf folgen und den Titel „Fairtrade-Gemeinde“ erlangen. Um ihr Vorhaben sowie die Kriterien vorzustellen und die Bildung einer Steuerungsgruppe anzuschieben, luden die AG-Mitglieder und Lehrerin Britta Baar zu einem ersten Informationsaustausch. Geladen waren neben Vertreter*innen der Kommunalgemeinde, des TMS und der Kirchengemeinde auch weitere politisch und gesellschaftlich Engagierte. Auch Vertreter*innen der Lokalpresse waren der Einladung gefolgt. Bei fairen Naschereien und Getränken stellten die Schüler*innen und die AG-Leiterin ihr Vorhaben vor. Die Erfüllung der fünf Kriterien erschien allen machbar. Bürgermeister Hans-Jürgen Lütje und Tourismuschef Olaf Raffel sicherten am Ende des ersten Treffens ihre Unterstützung zu. Außerdem haben sich Traute Sierk von der Wirtschaftsinitiative pro Schule Büsum und Sabine Thomas vom Eine-Welt-Team der St. Clemens-Kirchengemeinde bereit erklärt, in der Steuerungsgruppe mitzuwirken. Das Gründungstreffen dieser Gruppe ist für den 19.3. geplant, daran werden von Seiten der SaM Leonie Johannsen, Jannis Meister, Lasse Wensien, Räwan Guliyev und Frau Baar teilnehmen.

Text: Britta Baar und Claudia Brandt

Foto: Claudia Brandt