Schulschließung bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) - SaM

Um die Infektionskette des Corona-Virus weiter einzudämmen, hat die Landesregierung am 13.03.2020 entschieden: Ab Montag, den 16. März 2020 finden ab der 7. Jahrgangsstufe kein Unterricht und keine schulischen Veranstaltungen statt.

Notbetrieb 1. bis 6. Jahrgang

Für Kinder der Klassen 1 bis 6 finden auch kein Unterricht und keine schulischen Veranstaltungen statt, aber es wird zunächst bis Mittwoch 18.3. weiterhin eine Betreuung in den Schulen ermöglicht, wenn folgende Voraussetzungen zutreffen: Beide Eltern oder ein alleinerziehender Elternteil arbeitet in einem Bereich, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist und diese Eltern können keine Alternativ-Betreuung ihrer Kinder organisieren. Zu diesen Arbeitsbereichen gehört beispielsweise die Infrastruktur des Gesundheits­bereiches (u.a. Kliniken, Pflege, Unternehmen für Medizinprodukte), Versorgung (Energie, Wasser, Lebensmittel, Arznei), Justiz, Polizei, Feuerwehr, Erzieherinnen/er, Lehrerinnen/er.

Die Eltern werden gebeten, ihren entsprechenden Betreuungsbedarf der Schule mit­zuteilen, am besten möglichst frühzeitig per Email oder auch durch Anruf oder persönlich Montag­morgen ab 7 Uhr im Sekretariat. Hilfreich wäre auch der Hinweis, für welchen Zeitraum Betreuung benötigt wird.

In der Grundschule am Neuen Weg beginnt die Betreuung für Kinder in den Klassen 1 – 4 Montagmorgen um 8.15 Uhr und endet um 13 Uhr. Bei guten Wetter treffen die Kinder sich auf dem Schulhof, bei schlechtem im Flur.

Für Kinder in den Klassen 5 und 6 beginnt die Betreuung an der Otto-Johannsen-Straße in der Pausenhalle um 7.45 Uhr und endet um 13 Uhr.

Das Land wird in Abstimmung mit den Schulen bis Mittwoch 18.3. das weitere Verfahren und evtl. weiterhin bestehende Bedarfe prüfen. Dann gibt es weitere Informationen zur Notbetreuung.

Diese und weitere Informationen finden sich auf der Website des MBWK, auch zu den

Abiturprüfungen:

Sie werden auf die vorgesehen Alternativtermine (Nachprüfungen) nach den Osterferien verlegt. Die Landesregierung ist bestrebt sicherzustellen, dass alle Schülerinnen und Schüler ihre Prüfungen absolvieren und ihre Abschlüsse im laufenden Schuljahr erreichen können, um eine Fortsetzung der Bildungslaufbahn zu ermöglichen.

Also werden weder die Sprechprüfungen noch die schriftlichen Abiturprüfungen in den Profilfächern zu den vorgesehenen Terminen vor Ostern durchgeführt.

Die Abiturprüfungen finden voraussichtlich ab dem 20. April 2020 statt. Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur wird mit den Schulen zusammen die Abläufe anpassen.

Weitere Hinweise werden hier gegeben, auch zu ESA und MSA-Prüfungen und deren Vorbereitung.

Matthias Ramm, kommissarischer Schulleiter SaM, 2020-03-14