Erfolg für die Fairtrade-AG: Die Gemeinde Büsum macht sich auf den Weg, Fairtrade-Gemeinde zu werden!

Die Steuerungsgruppe für die Bewerbung Büsums als Fairtrade-Gemeinde hat sich am 22. Juli zum ersten Mal getroffen. Damit erfüllt Büsum bereits den zweiten eines fünfschrittigen Kriterienplans mit dem Ziel, Fairtrade-Gemeinde zu werden. Am 9. Juni war ein entsprechender Beschluss der Gemeindevertretung zum Anstreben der Auszeichnung einstimmig verabschiedet worden.

In der Steuerungsgruppe engagieren sich Bürgermeister Hans-Jürgen Lütje, Lisa Reichelt (Tourismus Marketing Service Büsum GmbH), Britta Baar (Schule am Meer), Traute Sierk (Wirtschaftsinitiative Pro Schule Büsum e. V.), Sabine Thomas (Eine-Welt-Stand St. Clemens-Kirchengemeinde), Leonie Johannsen und Lasse Wensien (Schüler*innen der Schule am Meer) für die Kampagne Fairtrade-Towns. Ihre Aufgabe ist es, das Auszeichnungsverfahren zu begleiten, Fairtrade im Handel vor Ort zu positionieren sowie Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit zum Thema anzustoßen.

Angestoßen wurde der Prozess zur Bewerbung als Fairtrade-Gemeinde durch die Fairtrade-AG der Schule am Meer, die selbst schon mehrfach als Fairtrade-Schule ausgezeichnet wurde. Die engagierten Schüler*innen und Lehrerin Britta Baar präsentierten ihren Vorschlag im Frühjahr und stellten im März den Antrag für den notwendigen Beschluss an die Gemeinde. Auch bei der weiteren Arbeit für die Zertifizierung und darüber hinaus wird sich die AG einbringen, ebenso sind gemeinsame Aktionen etwa bei der Fairen Woche geplant.

Text und Foto: Britta Baar