SaM im Schleswig-Holstein Magazin

Wir berichteten bereits über die Forscherkisten des ITAW (Institut für Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover). Wer den Artikel noch einmal nachlesen möchte, findet ihn HIER.

Die Q1a beschäftigte sich am Mittwoch, 18. November 2020, im Rahmen des Biologieunterrichts von Dr. Kirstin Poremba mit der Forscherkiste „Parasiten“. Unterstützt wurden sie dabei vom Team des ITAW: Tierarzt Dr. Jan Lakemeyer, Robabe Ahmadi und Malik Driver (Öffentlichkeitsarbeit) sowie Lea Poremba (studentische Hilfskraft). In Gruppenarbeit wurden Aufgaben bearbeitet. Dafür stand jeder Gruppe Infomaterial, Petrischalen mit verschiedenen Parasiten, ein Mikroskop und ein iPad zur Verfügung. Leitfrage der Unterrichtseinheit: Sollten wir Parasiten aktiv bekämpfen und sogar ausrotten? Das Fazit der Schülerinnen und Schüler am Ende des Unterrichts beeindruckte das ITAW-Team. Alle waren sich einig, dass es nicht die richtige Lösung sein kann, Parasiten auszulöschen. Stattdessen sollten andere (nicht natürliche) Belastungen reduziert werden. Als Beispiele führten sie an: Weniger Überfischung, Auffangbecken für Chemikalien und korrekte Entsorgung bzw. Vermeidung von Plastikmüll.

Wie bereits im o.g. Artikel angekündigt, schaute ein TV-Team des NDR den Schülerinnen und Schülern bei ihrer Arbeit über die Schulter. Es entstand ein toller Beitrag, der noch am selben Tag abends im Schleswig-Holstein Magazin ausgestrahlt wurde. Interessierte können sich diesen HIER in der Mediathek ansehen (ab 12. Minute).

Text und Fotos: Claudia Brandt