Ergebnisse des Zeugnisturniers

 

Sieger

Völkerball

Unterstufe

Gemeinschaftsschule und Gymnasium

 

 

Stammgruppe BLAU

Basketball

Klassen 7-8

alle Schulteile

 

Klasse 8b

Volleyball

Klassen 9-10

Regionalschule

 

Klasse 9b

Volleyball

Klassen 9

Gymnasium und Oberstufe

 

Klasse 9c

Team "Nutellabrot"

collagevolley

Neuer Oberstufenleiter an der Schule am Meer: Herr Oberstudienrat Kurt Siemund

Ab dem 1. Februar 2017 wird Herr Oberstudienrat Kurt Siemund die Oberstufe der Schule am Meer in Büsum leiten.

 

Die bisherige Leiterin der Oberstufe, Frau Dr. Antje Hilbig, wechselt zum 1. Februar 2017 als neue Oberstufenleiterin an das Werner-Heisenberg-Gymnasium in Heide.
Herr Kurt Siemund unterrichtet seit dem 1. August 2008 an der Schule am Meer die Fächer Mathematik und Geschichte. Seit mehreren Jahren leitet er die Mittelstufe des Gymnasialteils.
„Die Schulgemeinschaft freut sich sehr, dass unser erfahrener und sehr engagierter Kollege diese anspruchsvolle Leitungsfunktion übernehmen wird", erklärt Schulleiter Dr. Ulrich Bleckwehl.

Jugend debattiert - 2. Platz im Regionalfinale

Am 25.01.2017 wurde an der Alexander von Humboldt Schule in Neumünster das Regionalfinale des Debattierwettbewerbes Jugend debattiert veranstaltet. Auch in diesem Jahr nahm unsere Schule wieder teil. Unsere Repräsentanten waren Svea Brunzendorf und Leonie Johannsen (beide 8c). Ebenfalls waren als Juroren Sinan Alver, Paula Jenzen, Frau Schröder und Frau Brandes mit dabei.

Die Themen, die von der Regionalkoordinatorin von Jugend debattiert ausgesucht worden waren, lauteten:

  • Erste Qualifikationsrunde: Sollen die Bußgelder fürVerschmutzungen des öffentlichen Raumes angehoben werden?
  • Zweite Qualifikationsrunde: Sollen im Deutschunterricht regelmäßig längere Gedichte auswendig gelernt werden
  • Finaldebatte: Soll eine Kennzeichnungspflicht für Fleisch aus Massentierhaltung eingeführt werden?                 

Svea Brunzendorf schaffte es mit 96 Punkten in die Finaldebatte und gewann dort den zweiten Platz! Sie gewann einen Rhetorik-Workshop und den Einzug ins Landesfinale im Schleswig-Holsteinischen Landtag in Kiel.
Es war ein abwechslungsreicher und aufregender Tag. Er hat allen Teilnehmern viel Spaß gemacht und wir hoffen, dass unsere Schule nächstes Jahr wieder mitmachen kann.

(Text: Leonie Johannsen, 8c)

Jugend debattiert

(Foto: Frau Brandes)

70 Jahre Gymnasium in Büsum

Zum Jubiläumsjahr 70 Jahre Gymnasium in Büsum finden in der Schule am Meer vom Frühling bis in den Winter hinein besondere Veranstaltungen statt:

 

Frühlingsball am 1. April 2017 ab 19:00 Uhr im GVZ Büsum

 

„Denkmal": 70 bienenfreundliche Büsche und Bäume erinnern an 70 Jahre Büsumer Gymnasium
Anfang April werden anlässlich des 70-jährigen Bestehens des Büsumer Gymnasiums entlang der Otto-Johannsen-Straße 70 Jungbäume und Sträucher gepflanzt.

 

Im Juni wird die Geschichtsausstellung  „Von der Oberschule Kriegsgefangener Soldaten zum Nordsee-Gymnasium Büsum“ zum 70jährigen Jubiläum des Gymnasiums in Büsum in der Pausenhalle an der Otto-Johannsen-Straße zu sehen sein. 17 historisch interessierte Schülerinnen und Schüler der Klasse 7c nehmen unter der Leitung von Frau Katharina Dautwiz an diesem Projekt teil.

 

Zum Jubiläum 70 Jahre Gymnasium in Büsum erscheint im Juli eine Sonderausgabe der Krabbe.

 

Aufführung des Musicals AIDA von Elton John am 14. und 15. Juli 2017 um 20:00 Uhr im GVZ Büsum

 
19. Juli 2017 von 10:00 bis 14:00 Uhr: Schule im Wandel - Sommerfest und Tag der Offenen Tür zum Schuljubiläum des Gymnasiums am Standort Otto-Johannsen-Str. Es gibt
Präsentationen, Ausstellungen, Sport und Spiel. Das Fest bietet aber auch Raum für Begegnungen in unserem Fair-Trade Cafe'. Eltern und Ehemalige sind herzlich eingeladen.

 

 

Für geladene Gäste:

Akademischer Festvortrag mit Empfang am 30. Oktober 2017: Zur Aktualität Martin Luthers anlässlich des 500-jährigen Jubiläums der Reformation. Prof. Dr. Reimer Hansen (Abiturient des Jahrgangs 1957) am Standort Otto-Johannsen-Straße, 12:45 Uhr in der Pausenhalle

"Sprung ins Leben" Info-Veranstaltung Freiwilligendienst LKJ S-H

Nach dem Abitur stehen viele Wege offen für den "Sprung ins Leben" - aber welcher Weg ist der richtige? Wer noch unsicher ist und noch ein Jahr Bedenkzeit braucht, dem wurde auf der Infoveranstaltung von der Landeskulturellen Kinder- und Jugendbildung (LKJ) ein alternativer Weg zu Studium und Beruf aufgezeigt.

Dieser alternative Weg versteckte sich zunächst hinter verwirrenden Abkürzungen - FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr), FÖJ (Freiwilliges Ökologisches Jahr), BFD (Bundesfreiwilligen Dienst) oder FJD (Freiwilliges Jahr in der Denkmalpflege - aber die Referenten Mogens Schwarz und Kim Tüllmann brachten bald Licht in diesen Dschungel und informierten die Schülerinnen und Schüler der Q1 über die vielfältigen Möglichkeiten der Projekte, über die Vor- und Nachteile einzelner Programme, über die Bewerbungsformalitäten und auch über den Verdienst, Urlaubstage und Fortbildungsmöglichkeiten. Weitere Informationen sind zu finden unter www.lkj-sh.de

FSJ

(Foto: Tim Peters, Q1a)