Nationalparkschule
Europaschule
ECDL-Prüfungscentrum
Fairtrade-Schule

Anmeldung Schule am Meer

 

Bitte denken Sie bei der Anmeldung Ihres Kindes an folgende Dokumente:

· Anmeldeschein

· Entwicklungsbericht

· letztes Halbjahreszeugnis

· Geburtsurkunde in Kopie

· etwaige Lernpläne, LRS-Feststellung

· die Unterschrift beider Sorgeberechtigten

Vielen Dank, wir freuen uns auf Sie!

Besondere Komplimente

Uns ist es penlich ein Kompliment zu bekommen! -oder gar eins auszusprechen! Warum? Weil wir so ungeübt sind. Dies haben auch die Schüler sämtlicher 6sten Klassen rausgefunden: "Manche werden dabei sogar rot." schilderte eine Schülerin ihre Beobachtungen.

Wie sehr Komplimente im Alltag erfreuen und völlig leicht an die Mitmenschen verteilt werden können, darüber waren sich alle im Anschluß der Komplimenteübung einig.Wer hätte das gedacht: Es bereitet sogar BEIDEN Beteiligten Freude!

Und damit die Kreativität nicht zu kurz kam, wurden die Komplimente als Alliteration mit dem Vornamen formuliert und bunt gestaltet. Nun kann jeder die herrlich lobenden Worte im Gang der 6Klässler bewundern.

 

Kleiner Tipp, um den Tag zu versüßen: Heute schon ein Kompliment gemacht?

 

Text und Bilder: Bianca Wriedt

In der Schule am Meer etwas für die Seele tun

Die Schulsozialarbeit der Schule am Meer hat für die Klassenstufe zehn der Gemeinschaftsschule, das zweitägige Projekt „Seelische Gesundheit", durchgeführt.
Unterstützt wurde die Schule von der Organisation, Irrsinnlich Menschlich, die sich mit ihrem Programm „ Verrückt? Na und!" genau mit diesem Thema befasst. Sie haben die Schüler und Schülerinnen darin bestärkt, gut auf ihre Seele aufzupassen, ihnen gezeigt, wie sie die kleinen und großen Tiefs des Lebens meistern können und wieso es manchmal gar nicht verrückt ist, um Hilfe zu bitten. Damit die Schule für alle Schulmitglieder vor allem eins ist und bleibt: ein Ort des Miteinanders, an dem sich alle wohl fühlen und in Ruhe und Zuversicht lernen, lehren und erwachsen werden können.
"Verrückt? Na und!" geht von einem umfassenden, ganzheitlichen Konzept von seelischer Gesundheit aus, es informiert, klärt auf und setzt auf Begegnungen mit Lebenslehrern. Es vermittelt Offenheit und Achtsamkeit im Umgang mit seelischen Krisen und macht auch schwierige Lebensthemen in der Schule besprechbar. Mit dem Ziel für Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte zu lernen, Warnsignale seelischer Krisen zu erkennen. Darüber zu diskutieren welche jugendtypische Bewältigungsstrategien es gibt, um Ängste und Vorurteile gegenüber seelischen Krisen zu hinterfragen. Die Jugendlichen sollen erfahren, wer und was helfen kann und herausfinden, was ihre Seele stärkt. Dieses Projekt wird unter anderen vom Bundesministerium für Gesundheit, der Barmer GEK und Stiftung Mensch gefördert.
Damit die Jugendlichen Möglichkeiten der Stressbewältigung durch körperliche Aktivität kennen lernen, wurden parallel dazu die Workshops Yoga, Qi Gong und Step Aerobic angeboten. Zur Stärkung in den Pausen konnten sie sich an der Obstbar bedienen, die Schüler und Schülerinnen der neunten Klassen für sie vorbereitet hatten. Die Rückmeldung der Klassen hat gezeigt, dass dieses Projekt für sie außergewöhnlich und hilfreich für die anstehenden Prüfungen ist. Sie hätten es gerne schon ein Schuljahr vorher genossen um den bevorstehenden Abschlussstress besser handhaben zu können.

Nächste Termine

  • 06 Feb
    Projekt "Zeitungsflirt" der 3. und 4. Klassen 01:00 bis 01:00
  • 27 Feb
    Anmeldung der Fünftklässler für das SJ 2017/18 01:00 bis 01:00
  • 28 Feb
    Projektpräsentationen der GEM 9 Ganzer Tag
  • 06 Feb - 01 Mär
  • 01 Mär - 02 Mär
  • 02 Mär - 03 Mär