Liebe Schüler*innen, Eltern und Beschäftigte der SaM,

seit dem 25. Mai befinden wir uns in Phase 3 der Wiedereröffnung der Schulen im Rahmen der Coronapandemie. Das bedeutet, dass es Präsenz­veranstaltungen in den Jahrgängen 8, 9, E, Q1 und weiterhin im Jahrgang 6 geben soll, neben Beratungsangeboten für Q2. Nachdem wir in den vergangenen Wochen den Fokus auf die Abschlussprüfungen und die Prüfungsvorbereitung gelegt haben, geht es nun in den Phasen 3 und 4 darum, allen Schülerinnen und Schülern Schritt für Schritt wieder tageweise Präsenz an unserer Schule zu ermöglichen. Die Landesverordnung und Allgemeinverfügungen zum Coronaschutz werden ab dem 18. Mai in neuer Fassung gelten. 

Die nächste Phase der Wiedereröffnung für die Jahrgänge 5 und 7 soll vor dem Hintergrund der Entwicklung des Infektionsgeschehens ab 1. Juni schon früher als bisher geplant beginnen.

 

Aus dem Ministerium heißt es dazu:

„Die Öffnung der Präsenzphasen für alle Jahrgangsstufen kann jedoch nicht mit der Wiederaufnahme des regulären Unterrichtsbetriebs gleichgesetzt werden. Durch die weiterhin geltenden Abstandsregelungen von mindestens 1,5m müssen die Schülerbeförderung wie auch der Unterricht weiterhin in Gruppen stattfinden. Außerdem gehören einige Lehrkräfte zu den vulnerablen Gruppen, so dass nicht alle an der Gestaltung der Präsenzveranstaltungen mitwirken können. Ein geregelter Präsenzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler an fünf Tagen in der Woche ist aufgrund der weiterhin geltenden Abstands- und Hygieneregeln in diesem Schuljahr nicht mehr absehbar. Das heißt vor allem, es wird weiterhin kein regulärer Unterricht in der Form stattfinden, wie wir es bis Mitte März gewohnt waren. Auch weiterhin gilt, dass in der Regel nur kleinere Lerngruppen an Präsenzveranstaltungen teilnehmen können und Schülerinnen und Schüler nur an einzelnen Tagen in die Schulen kommen.“ Das Lernen findet daher bis zu den Sommerferien in einem Wechsel aus Präsenzveranstaltungen und Lernen im häuslichen Umfeld statt.

Die Räume und die Pläne für die einzelnen Lerngruppen werden erarbeitet und schnellstmöglich unter Einbezug der Klassenelternschaften mitgeteilt. Weiterhin „fahren wir auf Sicht“, weiterhin geht Sicherheit vor – das erfordert gründliches Arbeiten. Ich danke für vielfältige Unterstützung im Kollegium, in der Elternschaft und durch den Schulträger.

Für das weitere Vorgehen beim Abitur und den mündlichen ESA/MSA-Prüfungen liegen nun auch die Regelungen vor. An den Tagen der mündlichen Prüfungen soll keine Präsenzbeschulung erfolgen. Derzeit fest geplant sind dafür der 10. und 11. Juni; gegebenenfalls kommt der 12.06.2020 aufgrund der Umstände dazu. Wir versuchen, wie geplant mit maximal drei Tagen auszukommen.

Ich möchte schließlich darauf hinweisen, dass auch weiterhin eine Notbetreuung angeboten wird.

Regelungen zu abgesagten und geplanten Klassenfahrten sollen demnächst bekannt gegeben werden.

Matthias Ramm, 2020-05-17

 

Bitte beachten! (Bitte jeweils den blau erscheinenden Link anklicken)

Es gelten folgende Hygienevorschriften und Handlungsempfehlungen.

Terminplan für die ESA- und MSA-Prüfungen

Fernunterricht

Unter nachfolgendem Link erreicht ihr den Schulserver, auf dem ihr eure Aufgaben zur Bearbeitung in Heimarbeit findet (Falls der Rechner anzeigen sollte, dies sei keine sichere Seite, die Seite erweitern und akzeptieren.)https://daten.sam-buesum.de

Wir haben euch dazu eine Anleitung in fünf Schritten erstellt. Diese findet ihr hier.

Wichtig für die Nutzer mobiler Apple Endgeräte: Wenn ihr bei Schritt 3 unserer Anleitung angekommen seid, müsst ihr „Desktopversion“ anklicken, bevor ihr „File Station“ anklickt.

Notbetreuung: Alle relevanten Informationen zur Notbetreuung sind hier nachzulesen.

Büsumer Grundschule auf Rückkehr der Schüler vorbereitet

Die Grundschüler der Schule am Meer trifft es in diesem Jahr besonders hart. Erst hatte am Neujahrsmorgen ein Brand im Obergeschoss des Gebäudes zu einer Sperrung des gesamten Standorts geführt. Währenddessen wurden die Schülerinnen und Schüler in ganz unterschiedlichen Räumlichkeiten in Büsum beschult. Dann folgte aufgrund der Corona-Pandemie die bundesweite Schulschließung im März. Wenn jetzt die Schulen wieder schrittweise für die einzelnen Klassen geöffnet werden, ist am Standort Neuer Weg alles vorbereitet, damit alle Grundschüler dort beschult werden können.

Die Klassenräume waren zwar in den vergangenen Wochen verwaist, notwendige Arbeiten gingen aber trotzdem weiter. Andrea Vanselow, Leiterin des Grundschulteils, zeigt sich sichtlich erleichtert: „Der Schulträger macht sich trotz Coronakrise für unseren Schulstandort stark.“ Auf einem kleinen Rundgang zeigt sie, was sich in letzter Zeit getan hat. Die Küche wurde entkernt und wird gerade umgewandelt in ein Klassenzimmer für eine vierte Klasse, die bis dahin in den Räumen der OGS beschult wurde. Für die Schulsozialarbeit wird ein Raum hergerichtet. Und auf dem Schulhof fallen gleich zwei weiße Container ins Auge: Hier sollen beide dritten Klassen nach ihrer Rückkehr unterrichtet werden. Diese Schülerinnen und Schüler hatten vorläufig Räume der katholischen Kirche nutzen dürfen. Weiterhin in Planung ist das Containerdorf „Lütte School“ auf dem Sportplatz, welches die gesamte Grundschule beherbergen wird, während In dieser Zeit ein Neubau am Standort Neuer Weg entstehen wird.

Text und Fotos: Claudia Brandt

 

Neueste Informationen zur aktuellen Lage

Bitte unbedingt die Information für Eltern und SchülerInnen lesen (Link, blau unterlegt, dazu bitte anklicken). Wir halten Sie/ euch weiterhin auf dem laufenden.

Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf ESA und MSA

Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf ESA und MSA

9a/b    (Nur die Schülerinnen und Schüler, die zum ESA verpflichtet wurden oder sich freiwillig dazu angemeldet haben.)!!!

Die Schülerinnen und Schüler der 9a/b kommen an den angegebenen Unterrichtstagen zwischen 7:30 Uhr und 7:45 Uhr in die Schule (direkt in die Turnhalle der Otto-Johannsen-Straße). Alle achten darauf, dass sie einzeln mit entsprechendem Sicherheitsabstand und nicht in Gruppen das Gebäude betreten. Beim Betreten der Turnhalle werden sie von Lehrkräften in Empfang genommen. Danach muss sich jede Schülerin bzw. jeder Schüler zuerst die Hände gründlich waschen und danach desinfizieren. Erst danach begibt man sich zu seinem entsprechend zugewiesenen Platz.

10a     (alle Schülerinnen und Schüler)

Die Schülerinnen und Schüler der 10a kommen an den angegebenen Unterrichtstagen zwischen 7:30 Uhr und 7:45 Uhr in die Schule (direkt in die Mehrzweckhalle am Neuen Weg). Alle achten darauf, dass sie einzeln mit entsprechendem Sicherheitsabstand und nicht in Gruppen das Gebäude betreten. Beim Betreten der Turnhalle werden sie von Lehrkräften in Empfang genommen. Danach muss sich jede Schülerin bzw. jeder Schüler zuerst die Hände gründlich waschen und danach desinfizieren. Erst danach begibt man sich zu seinem entsprechend zugewiesenen Platz.

Für die oben angegebenen Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a/b und 10a gilt:

Es wird jeweils 6 Stunden Unterricht stattfinden, je zwei Stunden Mathematik, Deutsch und Englisch jeweils bei entsprechenden Fachlehrkräften. Unterrichtsschluss ist 12:50 Uhr, da die Mittagspause entfällt. In den Unterrichtsräumen wird die Sitzordnung dem geforderten Sicherheitsabstand entsprechen und die Schülerinnen und Schüler werden gebeten, auf die Einhaltung während des Vormittags eigenständig zu achten.

Bitte beachten! (Bitte jeweils den blau erscheinenden Link anklicken)

Es gelten folgende Hygienevorschriften und Handlungsempfehlungen

Präsenzunterricht

Und so geht der Unterricht für die Klassenstufen 9 und 10 vom 4. bis 8. Mai 2020 weiter

Nächste Termine

  • 05 Jun
    Schulrallye für die zukünftigen Erstklässler und ihre Paten Ganzer Tag
  • 08 Jun
    Betriebspraktikum der Klasse 9c des Gymnasiums 02:00 bis 02:00
  • 11 Jun
    Mündliche Zusatzprüfungen ESA / MSA 2020 Ganzer Tag
  • 05 Jun - 12 Jun
  • 16 Jun - 18 Jun